Kinderbobath-Therapie

In der Kinderbobath-Therapie werden, je nach Alter und Entwicklungsstand des Kindes, die gesunden Bewegungsabläufe (Drehen, Krabbeln, Laufen … ) alltagsnah und spielerisch gefördert. Dem Kind wird Freude an Bewegung und Eigenbestimmung vermittelt. Dies kann auf dem Schoß, auf dem Wickeltisch, auf dem Boden oder auf/mit verschiedenen Therapiematerialien stattfinden. Im therapieeigenen „Handling” wird den Eltern gezeigt wie sie ihr Kind im Alltag bei den täglichen Verrichtun­gen (Tragen Füttern, Lagern, … ) für die Bewegungsent­wicklung unterstützen können.  

Link: https://www.bobath-vereinigung.de/

fuesse 3-dimensionale Fußtherapie

In der 3-dimensionalen Fußtherapie nach Zukunft ­Huber werden Fußfehlstellungen und Fußdeformitäten nach manualtherapeutischen Grundsätzen orientiert an der Fußentwicklung im 1. Lebensjahr behandelt. Dies erfolgt mit speziellen Mobilisationsgriffen und einer anschließenden Fixierung mit einer Fußbinde, wobei der gewickelte Fuß die physiologische Bewegungs­entwicklung nicht einschränkt. Die Eltern werden angeleitet die Therapie zu Hause zu unterstützen.

Link: https://www.zukunft-huber.de/

Atemtherapie

In der Atemtherapie werden Säuglinge und Kinder mit akuten und chronischen Atemwegserkrankungen behan­delt. Ziel der Therapie ist eine bestmögliche Belüftung der Lungen. Dies geschieht durch aktive und passive Techniken. Dadurch wird die Atmung intensiviert, die Atemzüge werden tiefer, das Sekret wird mobilisiert und das Abhusten wird unterstützt. Durch die verbesserte Atmung steigt die körperliche Belastbarkeit. Die Kinder und Eltern werden in verschiedenen Techni­ken, Lagerungsmöglichkeiten und atemerleichternden Stellungen für zu Hause angeleitet.

Kinderrückenschule

In der Kinderrückenschule wird den Kindern rückenfreundliches Bewegungsverhalten vermittelt. Dies geschieht mit Bällen, Seilen und sonstigen Therapiematerialien. Die Kinder lernen ihren Körper bewusst einzusetzen, Fehlhaltungen und Fehlbewegungen zu vermeiden. Gemeinsam mit ihren Eltern lernen sie Ihren Rücken und den gesamten Körper ins Gleichgewicht zu bringen.

Psychomotorik

In der psychomotorischen Therapie lernt das Kind seinen Körper und seine Umgebung spielerisch kennen. Die Kinder erleben verschiedene Bewegungssituationen. Sie verbessern ihre Fähigkeiten, erkennen ihre Grenzen und erfahren ihre Kräfte und Bewegungen zu koordi­nieren, ihren Körper bewusst zu bewegen. Ein großer Teil der Therapie beschäftigt sich mit Wahrnehmungs­erfahrungen und Wahrnehmungsförderung in allen Sinnessystemen.

Hippotherapie

In der Hippotherapie werden die Kinder auf dem Feuler Hof in Marl behandelt. Dort stehen ausgebildete Therapiepferde in einem passenden Umfeld zur Verfügung. Die Hippotherapie ist die einzige Therapieform, die eine 3-dimensionale Bewegungstherapie ermöglicht. So werden Gleichgewicht, Aufrichtung, Koordination, aber auch die Wahrnehmung und das Sozialverhalten geschult. Die Hippotherapie ist eine Privatleistung.

Link: https://www.pbm-marl.de/

Hausbesuche Hilfsmittelversorgung

Auf ärztliche Verordnung werden die Therapien im häuslichen Umfeld oder in sozialen Einrichtungen durchgeführt. Bei der Versorgung mit ärztlich verordneten Hilfsmitteln wird mit spezialisierten Sanitätshäusern zusammengearbeitet um als Team eine optimale Versorgung des Kindes zu gewährleisten

Tiergestützte Physiotherapie

Unter tiergestützter Therapie versteht man alle Maßnahmen, bei denen durch den gezielten Einsatz des Tieres positive Auswirkungen auf das Verhalten und Erleben von Menschen erzielt werden soll. Die durch das Tier gestützte Physiotherapie hat immer ein vordefiniertes Ziel, welches erreicht werden soll. Positiv beeinflussen lassen sich ausserdem die Ausdauer und Motivation. Ich wurde in meiner Arbeit von Therapiehund Ole unterstützt.

Leider mussten wir unseren Ole im letzten Sommer nach einer sehr schweren und nicht therapierbaren Erkrankung gehen lassen.

Zum Anfang diesen Jahres ist der Labradoodlewelpe Hinnerk bei uns eingezogen und hat schon mit der Ausbildung begonnen.

Link: http://www.tbdev.de/